Projekte >> Arbeitszeitbox

Arbeitszeitbox – Praxishilfen für die Arbeitszeitgestaltung

Projektträger:
An dem von der Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung (gsub) und der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin betreuten Projekt sind neben dem IAW und der Firma d-ialogo (Wuppertal) sechs Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen beteiligt.

Laufzeit:
01.11.2014 - 31.10.2017

Konzept:
Unter diesem Titel fördert das Bundesministerium für Arbeit und Soziales seit dem 1. November 2014 ein Transferprojekt, das vor allem kleine und mittelständische Unternehmen bei der Arbeitszeitgestaltung unterstützen soll. Die Entwicklung und Einführung eines neuen Arbeitszeitsystems ist aufgrund der zum Teil gegenläufigen Zielsetzungen auf Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite, der zahlreichen Gestaltungsparameter sowie der Modellvielfalt sehr anspruchsvoll. Das notwendige Wissen steht zwar größtenteils zur Verfügung, jedoch sehr verteilt, schwer verständlich und ohne ausgewogene Bewertung. Mit der frei im Web verfügbaren Arbeitszeitbox soll hier Abhilfe geschafft werden. Bereits existierende Instrumente und Konzepte werden praxisgerecht beschrieben und in Bezug auf ökonomische, ergonomische und mitarbeiterorientierte Kriterien bewertet. Ferner werden neue Planungshilfen (z. B. einfache Excel-Tools, Apps, Checklisten) und Best Practices bereitgestellt. Die Verbreitung wird über die enge Zusammenarbeit mit der Offensive Mittelstand und die Qualifizierung von Multiplikatoren gesichert.

Projektpartner:

  • IAW - Lehrstuhl und Institut für Arbeitswissenschaft der RWTH Aachen
  • d-ialogo - partner für innovative qualifizierung + unternehmensentwicklung, Wuppertal
oPera